Diminutives in Southern Hemisphere Englishes

Hauptsächlicher Artikelinhalt

Alexandra Chudar

Abstract

Dieser Artikel befasst sich mit den Unterschieden in der Diminutive-Formation und -Nutzung in den australischen (AusE), neuseeländischen (NZE), und südafrikanischen (SAE) Varietäten des Englischen (Südhemisphären Englische; Engl. ‘Southern Hemisphere Englishes’, SHEs). Diminutive auf -ie, welche für alle drei Varietäten charakteristisch sind, wurden analysiert. Die Studie zeigt, dass südafrikanisches Englisch einige Diminutive beinhalten, die vom Afrikaans entlehnt wurden und unterscheidet sich damit von den australischen und neuseeländischen Varietäten, in denen fast alle Diminutive auf Basis englischer Lexeme geformt werden. Andere Unterschiede in der Komposition der Diminutive in jeder SHE-Varietät reflektiert die kennzeichnenden Merkmale der lokalen Flora und Fauna, sowie Phänomene, die charakteristisch sind für die jeweilige soziale Umgebung.


Dieser Artikel ist auf Englisch verfasst. 

Artikel-Details

Rubrik
Artikel